CCC in der Post am Rochus – Identitäter übergibt die Markenfackel an Identifire

von Melanie Roggisch • Donnerstag, 29. November 2018

Am 27. November war der CCC zu Gast in der Post am Rochus – und hatte eine große Überraschung im Gepäck.

Da geht die Post ab – Vor rund einem Jahr wurde die Postzentrale in den 3. Bezirk verlegt. Grund genug, auch das Raumdesign weiterzudenken. Das denkmalgeschützte Art-Déco-Haus wurde um ein modernes Büro-Gesamtkunstwerk erweitert. Ziel war von Beginn an ein zeitgemäßes Arbeitsumfeld mit modernster technischer Ausstattung. Durch ein aktivitätenbasiertes Arbeitskonzept profitieren die 1100 Mitarbeiterinnen von der offenen Bürostruktur. „Es gibt keine Einzelbüros und keine Bereichsgrenzen, sondern nur unterschiedliche Raumtypen –  zum Beispiel für Teamarbeiten, ruhiges Arbeiten oder spontane Kurzmeetings“, erzählt Julia Reisenbichler. Sie leitete das Umzugs-Projekt Post am Rochus.

Inspire, involve, impact – so lauten die neuen Werte von Identifire, ehemals Identitäter. Nach dem spannenden Vortrag der Post war es soweit: Die heimische Markenagentur goes international. In den letzten 15 Jahren war Identitäter mit über 100 Projekten die Leadagentur für Employer Branding und Corporate Culture in Österreich. Nun nehmen auch die internationalen Aufträge rasant zu. Hinzu kommen internationale Partner von London bis Nairobi. Höchste Zeit also für einen international ansprechenden Namen: Aus Identitäter wird Identifire. „Nach über 70 Culture Clubs feiern wir heute den letzten CCC der Identitäter. Ab jetzt geht es weiter mit dem CCC von Identifire“, sagt Ralf Tometschek, Teil des Identitäter Gründertrios. Professionell und zukunftsfit geht es weiter, im Kern bleibt sich die Agentur mit klarer Markenbotschaft treu: Unternehmen können nur nach außen strahlen, wenn innen alle dafür brennen.

Hier die besten Schnappschüsse des Abends: