CCC zu Gast bei Querfeld – die erste Familie, die man sich aussuchen kann

von Melanie Roggisch • Donnerstag, 28. März 2019

Wie gut Tradition und Moderne zusammenpassen, zeigte sich beim Corporate Culture Club am 26. März. In der Bel Etage des Café Landtmann erzählten Irmgard Querfeld-Micko und Isabella Seiser die Erfolgsgeschichte von 10 Häusern, die eine Gemeinsamkeit habenSpezialistin Claudia Lorber gab Einblicke in erfolgreiches Social Media Recruiting. 

Oase in der Wüste  Die Gastronomiebranche hat ein eher bescheidenes Image als Arbeitgeberin. Eine Ausnahme sind die Häuser der Familie Querfeld – darunter das Café Landtmann und das Café Mozart. „In Fokusgruppen haben wir gemerkt, wie wichtig den Mitarbeitern die Arbeit in einem Familienbetrieb ist. Davor haben wir eher versucht, die Marken der einzelnen Häuser in den Vordergrund zu stellen“, erzählt Irmgard Querfeld-Micko.  

Was die 10 Häuser gemeinsam haben? Ihre Grundhaltung. Zuverlässig, zuvorkommend und zukunftsweisend – an diesen 3 Schlüsselwerten orientieren sich Mitarbeiter und Familie. „Wir leben unsere Werte im Alltag. Auf den Zusammenhalt im Team legen wir viel Wert“, fasst Isabella Seiser zusammen. Das zeigt sich zum Beispiel am Tag der Weihnachtsfeier, an dem alle Häuser um 18 Uhr schließen. So können wirklich alle mitfeiern. Um dem drohenden Mitarbeitermangel in der Gastronomie entgegenzuwirken, drehte Familie Querfeld den Bewerbungsablauf kurzerhand um und fragt seitdem die Bewerber: Dürfen wir uns bei Ihnen bewerben?  

Tu Gutes und sprich darüber – Das ist auch beim Social Media Recruiting das Credo der Expertin Claudia Lorber. „Es ist großartig, wenn Unternehmen eine ansprechende Karriere-Website haben. Wenn sie aber niemand findet, bringt das nur wenig“, so beginnt sie ihren Vortrag beim Corporate Culture Club. Zu bedenken gilt: Informationsbeschaffung ist so einfach wie nie zuvor. Einmal gepostet, ist der Inhalt unbegrenzt zugänglich. Unendliche Möglichkeiten in den sozialen Netzwerken sind Fluch und Segen zugleich. Wer sich gut vorbereitet, kann diese nutzen, um Talente in den Betrieb zu holen und sich als Arbeitgeber zu positionieren.  

In diesem trend Artikel lesen Sie mehr über das Projekt und den Employer Branding Prozess bei Querfeld.

Die schönsten Einblicke finden Sie hier und auf unserer Facebookseite: